15 Gedanken zu “Das hilft.

  1. Liebe Birgit,
    ich bin auch für „Glückssonne“. Und wie!
    Aber der Sturm scheint schon seine Vorboten ins Voralpenland entsandt zu haben, denn stell dir nur vor: heute Nachmittag war in des Gatten Teetasse, er hatte sie gerade zur Hälfte geleert, plötzlich ein Sprung erkennbar, ca. 10cm lang… (von innen und außen sichtbar), dabei stieß das tönerne Kleinod nirgends an und es wird auch nie in die dunkle Spülmaschine abgeschoben!
    Natürlich sind wir nun untröstlich, da wir nun nicht mehr „Stereo“-Teetrinken veranstalten können, zumindest nicht aus zwei heilen Glückssonnen und erst recht nicht auf einer Almwiese unter bayrisch-blauem Himmel, denn der verdüstert sich ja nun.
    Ein Drama (und wie du weißt, nicht das einzige derzeit, beinahe möchte man mit dem Schicksal hadern)!
    Was tun? Kann man Einzelstücke in der Tontöppeschen Manufaktur nachbestellen? Wie läuft das übliche Retoureverfahren ab, müssen wir das versehrte Teil einsenden oder gibt es (für die besondere Kundschaft) womöglich einen kurzen Dienstweg?
    Liebe, aber erschütterte aus München, mit einem Sprung in der Schüssel, äh, in der Teetasse,
    Natascha

    Gefällt 1 Person

    • Ich bin untröstlich… weiß jedoch auch sofort Ursache und Rat: zum Ersten ist es natürlich die Last der derzeitigen Gedankenlage, die hier einen Sprung in die … äh Tasse … lenkte. Ganz klar.
      Zum Zweiten bin ich mit Retoure-Prozessen bisher kein bisschen vertraut, daher gibt es ganz einfach baldigst Ersatz bei vorheriger Angabe der Maße (da es bayrischblaue Einzelstücke ohne Notizen waren). Ich benötige nur die Höhe, den oberen und unteren Durchmesser sowie das Versprechen, künftig auf schwerwiegende Gedanken beim Stereo-Teetrinken zu verzichten und stattdessen fluffig-leichtes Gebäck zu verspeisen.
      Eine sturmschadenfreie und gedankenleichte Nacht wünscht Frau Tontoeppe mit größter Verwunderung über die Zeitgleiche ihres eigenen Beitrags und jenes Schicksalsschlags, liebe Frau Kraulquappe.. 🤔

      Gefällt mir

      • Wegen der Parallelität traf mich gestern auch der Schlag: ich hatte gerade die Tasse mit dem Sprung in der Küche vorsichtig abgewaschen und beiseite gestellt, gehe zurück an den Schreibtisch und öffne WordPress – und sehe deinen Beitrag und dachte „Das kann ja nicht wahr sein!“. Unglaublich sowas, oder?
        Ich schwöre, wir hatten gestern ausnahmsweise keine schweren Gedanken beim Trinken aus diesen schönen Gefäßen, ehrlich!!! Aber vielleicht steckte uns noch genug Anspannung von den letzten Tagen in den Knochen, das mag sein.
        Jedenfalls habe ich dem Gatten grad schon die frohe Kunde überbracht, dass die brandenburgische Manufaktur Ersatz anfertigen kann und die Serie somit noch nicht ausgelaufen ist (der Zusatz „Einzelstücke ohne Notizen“ veredelt sie ja eher noch mehr). Wir werden also messen und selbstverständlich für die Produktionskosten einer neuen Tasse aufkommen (der Gatte vorhin so: „Ach, die Serie könnte man also unter Umständen erweitern???“…)
        Bei Morgenkaffee und Blick auf fliegende Äste und Tüten dort draußen auf der großen freien Fläche vor dem Haus grüßt dich herzlich –
        Die Frau Kraulquappe.

        PS: Wie ist die Sturmlage bei euch? Hier: keine Schule, keine Züge, keine S-Bahn und außer Hundebesitzern auch keiner draußen!

        Gefällt 1 Person

      • Guten Morgen… genauso wird es gemacht: Maße, Produktion, Lieferung, Genuss.
        Bei uns ist alles gut, die S-Bahn fuhr mich soeben pünktlich in die große Stadt und hoffentlich heute Abend ebenso wieder zurück. Der heimische Garten und seine zahlreichen Bäume sahen im Morgengrauen sehr nass aber weitestgehend unbeschadet aus.
        Liebe Grüße an den bayrischen Frühstückstisch. Birgit

        Gefällt 1 Person

  2. Mit den Punkten zusammen ergeben die Strahlenstriche eine Art Morsecode der vom kreisförmigen Zentrum erzählt. Ich selbst liebe auch diese Art von heliozentrischen Kürzeln zu verwenden 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Ohja Alex, der Teller und seine Strahlenstriche haben ganz sicher etwas zu erzählen: von ihrer zentrifugalen Entstehung über die Nachbarn, die sie in beiden Bränden kennengelernt und liebgewonnen haben bis hin irgendwann zu ihrem Bestimmungsort, wo sie tragen und zeigen dürfen, wofür man sie geeignet hält… Kuchen, Plätzchen, Tomate/ Mozzarella, Parmaschinken mit Melone, gefüllte Pilze…. hach… was das Tellerleben eben so bietet. 😉 Liebe Grüße, Birgit

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s